Projekte in der Arbeitswelt, Besuch der Kontech AG in Buttisholz

von Marko Cupic

Die Firma Huber Kontech ist eine Metallbaufirma, die unter anderem Stalleinrichtungen, Türen und Tore, aber auch grössere Gebäude wie Werkhallen baut. Die Firma arbeitet mit verschiedenen Metallen, vor allem Aluminium, Stahl und Chromstahl. Die Firma Huber Kontech hat momentan 80 Mitarbeiter und 11 Lehrlinge. Gegründet wurde sie 1962 in Buttisholz.

Das haben wir erlebt

Mit dem Bus fuhren wir um 12.50 nach Buttisholz um die Firma Huber Kontech zu besuchen. Nach einer halben Stunde laufen kamen wir bei der Firma an. Zuerst durften wir uns den ersten Teil des Vortrags anhören, danach bekamen wir einen Rundgang durch die ganze Firma in dem wir viele Mitarbeiter und auch Maschinen kennenlernen konnten zum Beispiel ein Plasmaschneider (Links) oder eine vollautomatische CNC-Fräse (Rechts).

    

Nach diesem Rundgang  durften wir selber Hand anlegen, wir konnten einen Schreibzeug Halter mit drei Röhrchen machen eines durften wir anschweissen, eines anschrauben und eines annieten. Nachher liefen wir zurück in den Präsentationssaal und bekamen noch einen kleinen Imbiss. Während dem Imbiss hörten wir uns noch den zweiten Teil des Vortrages an und zum Schluss gab es noch einen kleinen Wettbewerb. Nach dem verabschiedeten wir uns bedankend und bekamen sogar noch ein kleines Säckchen mit einem Jasskart und Papierblock. Es gibt viele Ähnlichkeiten zwischen Projekten der Privatwirtschaft und den Projekten der Schule. Zum Beispiel ist der Ablauf etwa gleich, es beginnt mit einem Projektantrag bei uns und in der Privatwirtschaft mit einer Anfrage. Nachher geht es über in ein Brainstorming bei uns und in der Firma mit einer

Besprechung mit dem Kunden dies ist eine Sache die nicht gleich ist. Doch nachher geht es bei beiden ans Planen und an die Ausführung. Zum Schluss gibt es bei beiden noch eine Auswertung, in der, in der Privatwirtschaft, einen genauen Preis Vorschlag gemacht wird und bei uns geschaut wird ob wir die Ziele erreicht haben, wenn nötig wird auch ein Budgetplan gemacht. Mir hat der Besuch bei der Firma Huber Kontech sehr gut gefallen vor allem das Schweissen war für mich eine neue Erfahrung, dennoch könnte ich mir eine Lehre als Metallbauer nicht vorstellen. Mir wäre die Arbeit zu monoton, denn die Leute in der Werkstatt sassen zum Teil fast nur an Maschinen sie konnten nichts selber machen, auf Montage könnte ich es mir besser vorstellen, da stelle ich mir die Arbeit vielseitiger vor.

Bericht von Noah Heller

Zurück