Angebot der Schulsozialarbeit während der Coronakrise

von

Aus der Schulsozialarbeit

Liebe Erziehungsberechtigte

In der ganzen Schweiz sind die Schulen geschlossen und alle organisierten Freizeitaktivitäten der Jugendlichen und Kindern sind abgesagt. Für alle Familien in der Schweiz sind gewohnte Alltagsstrukturen auf einen Schlag weggefallen.

Gerade in dieser Situation ist es wichtig, dass Eltern es schaffen ihrem Familienleben eine Struktur zu geben, für sich selbst, aber vor allem auch für die Kinder. Fixpunkte im Tagesablauf geben Familien Sicherheit und Klarheit. Strukturierte Übergänge sind wichtig für die Orientierung, denn Kinder sind auf Verlässlichkeit angewiesen. Planen sie am Morgen mit den Kindern gemeinsam den Tag und machen sie zeitliche Fixpunkte mit ihnen ab. Im Voraus zu wissen was im Tagesablauf als nächstes kommt gibt ihnen den nötigen Halt und so können Auseinandersetzungen bereits im Voraus reduziert werden. Natürlich dürfen die Kinder und Jugendlichen auch chillen, gamen und fernsehschauen – aber nicht unbegrenzt.

Man kann beim Tagesablauf während der Coronakrise sicherlich etwas grosszügiger sein, aber wecken sie zum Beispiel morgens rechtzeitig damit sie abends auch wieder zu einer normalen Zeit müde sind und zu Bett gehen. Das braucht vor allem bei Sekundarschülerinnen und Schülern Durchsetzungskraft, lohnt sich aber, damit nicht das ganze Familienleben durcheinander kommt.  Achten sie wenn möglich darauf, dass die Essenszeiten eingehalten werden. Beschäftigen sie Ihre Kinder nebst den schulischen Aufträgen mit mithelfen im Haushalt. Das kann kochen, putzen, einkaufen, Blumen pflanzen, Velo putzen, etc. sein. Vielleicht können sie auch älteren Menschen behilflich sein. Gehen Sie nach draussen, in den Wald, an die Sonne, an die frische Luft. Das tut nicht nur den Kindern sondern auch den Eltern gut. Selbstverständlich sollen aber die Vorgaben des BAG bei jeder Aktivität beachtet werden!

Wenn es trotz allem stressig wird, Sie sich ärgern, weil Ihre Kinder nicht auf Sie hören wollen, Frust sich breit macht, Streitereien zunehmen und Sie eventuell langsam am Limit sind: melden Sie sich bei der Schulsozialarbeit. Warten Sie nicht zu lange. Manchmal hilft es, mit einer Fachperson zu sprechen um wieder Klarheit zu erlangen oder Lösungen zu finden.

Das Angebot der Schulsozialarbeit ist gratis und untersteht der Schweigepflicht.

Melden Sie sich per Email, SMS, WhatsApp oder Telefon. Ich bin von Montag bis Freitag erreichbar. Ich bin auch über die schulfreie Zeit Ostern für Sie erreichbar.Sollte ich Ihren Anruf nicht sofort entgegennehmen können, sprechen Sie auf die Combox und ich rufe Sie so schnell wie möglich zurück.

Selbstverständlich ist das Angebot der Schulsozialarbeit auch weiterhin für die Kinder und Jugendlichen da. Hast Du Stress oder fällt Dir die Decke auf den Kopf, melde Dich und wir schauen gemeinsam, wie die Situation gelöst werden kann.

Pius Schöpfer

Schulsozialarbeit Ettiswil / Kottwil Telefon:   079 947 35 80

E-Mail:   pius.schoepfer@sobz.ch

Zurück